Aktuelles

Wir benötigen dringend Ihre Unterstützung...


Das Grundstück in Rumänien wo sich aktuell unsere Tiere befinden gehört entgegen diverser Aussagen des "alten" Vorstandes nicht WIOCA sondern ist nur gemietet, mit Vorkaufsrecht. Durch ein neues Gesetz, das den Verkauf von Kulturland verbietet, kann dieses Land nun doch nicht erworben werden.


Nun stellte sich nach Gesprächen mit dem Bürgermeister von Brebu und staatlichen Stellen in Rumänien heraus, dass das Grundstück schnellstmöglich geräumt werden muss. 

Das bedeutet alle Einrichtungen wie Zäune, Zwinger, Hütten, etc. müssen unverzüglich auf unser eigenes, gekauftes Grundstück (mit Kaufvertrag von 2017) gezügelt werden!


Der Bürgermeister von Brebu, der ein ehemaliger Schulfreund Camelias ist, hilft wo er kann und versucht Zeit heraus zu holen, damit nicht alles auf dem Grundstück befindliche dem Staat in die Hände fällt.


Um die ganzen Helfer, Baumaschinen, Transporte, Baumaterial, etc. zu finanzieren benötigen wir ca. CHF 30`000.00 und da sind wir auf Sie, unsere Gönner und Unterstützer, angewiesen denn unsere eigenen Mittel sind durch Arbeiten wie Brunnen bohren auf unserem definitven Grundstück und vorbereitende Bauarbeiten erschöpft.


Wie konnte so etwas überhaupt geschehen?


Nicole & Peter Schaffner meinten es grundsätzlich sicher gut mit ihrem Tierheimprojekt in Rumänien und der Rettung dortiger Strassenhunde.

 

Leider kannten sie die dortige Kultur zu wenig und auch die sprachlichen Barrieren waren für sie alleine kaum zu Überwinden. Sie suchten auch keine Partnerschaften mit anderen Tierschutzorganisationen in Rumänien und besassen auch kein Netzwerk zu staatlichen oder kommunalen Stellen. Erschwerend war der Umstand, dass die beiden über die rumänische Gesetzgebung nicht Bescheid wussten und sich auch nicht entsprechend informierten. 

Im nebenstehenden Video sehen Sie ein Drohnenvideo des aktuellen Tierheimes. Diesen Platz müssen wir so rasch wie irgend möglich Räumen - siehe Bericht oben.


Alle Anlagen und Einrichtungen müssen abgebaut, die Fundamente entfernt und die Zäune demontiert werden.


Da wir momentan keine Mitglieder im Verein haben, die tatkräftig bei der Zügelaktion mithelfen könnten sind wir auf ortsansässige Baufirmen und Transporteure angewiesen. Diese Firmen kommen uns preislich sehr entgegen jedoch gratis Arbeiten können diese auch nicht. Von daher sind wir dringend auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Die Webseite Wings of Care (WIOCA) befindet sich weiterhin im Aufbau und wird in den kommenden Wochen und Monaten stetig weiter ausgebaut. Ein regelmässiger Besuch auf www.wioca.com lohnt sich auf jeden Fall.


Zukünftig werden aktuelle Informationen, Bilder und Videos, über den Baufortschritt des Tierheimes in Brebu auf der Seite "Projekt Tierheim" veröffentlicht, so dass unsere Gönner und Unterstützer zeitnah wissen wie es um die baulichen Fortschritte steht. 


Weitere Informationen und Ankündigungen zu WIOCA Aktionen finden Sie auf dieser Seite..

Eindrücke vom aktuellen Zustand des "Tierheimes" bevor alles auf unser Land gezügelt wird.